Zuweisung des Global Catalogs für Outlook

Zuweisung des Global Catalogs für Outlook

Mit Exchange 2003 und Outlook 2003 im Cached Mode ist es gut möglich, einen zentralen Exchange Server auch für verteilte Umgebungen zu betreiben. Standardmässig wird von Outlook dabei ein Global Catalog aus der Active Directory Site des Exchange Servers für die Abfrage des Adressbuchs verwendet. Der DSProxy Service des Exchange Servers ermittelt diesen für den Client.

Alternativ kann man jedoch über folgenden Registry Key den nächsten GC, also in der Regel den DC der Client Site, auch für Outlook verwenden:

[HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftExchangeExchange Provider]

“Closest GC”=dword:00000001



Über den folgenden Key lässt sich alternativ der zu verwendende GC auch fest vorgeben:

[HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftExchangeExchange Provider]

“DS Server”=”FQDN des GC



Eine Konfiguration über eine Group Policy scheint von Microsoft nicht vorgesehen zu sein, hier muss man ein eigenes ADM-File für die GPO-Konsole bauen.

Der Schlüssel wirkt sich auf Outlook 2000, 2002 (XP) und 2003 aus.

Weitere Informationen zu den Keys gibt es in der Microsoft Knowledgebase.