Unified Communications and Collaboration | Artikel aus INFOLINE 4/2006

Unified Communications and Collaboration | Artikel aus INFOLINE 4/2006

Wir entwickeln uns in Richtung einer einheitlichen Geschäftswelt ? zu einem diversifizierten und doch vereinigten weltweiten Markt, in dem Kunden, Partner und Zulieferer über verschiedene Kulturen und Kontinente hinweg zusammenarbeiten. Ein globales Team ist immer aktiv und immer verbunden. Das erfordert neue Tools, damit Mitarbeiter ihre Arbeit und ihr Privatleben organisieren und Prioritäten setzen können. Unternehmerische Tätigkeit wird zunehmend transparenter, und die Gewährleistung von Verantwortlichkeit, Sicherheit und Datenschutz innerhalb und außerhalb des Unternehmens ist in immer höherem Maße notwendig.

Moderne Unternehmen stehen unter einem starken Druck der Mitbewerber, noch schneller und noch präziser zu arbeiten. IT-Abteilungen müssen optimierte Zusammenarbeits- und Kommunikationsdienste erbringen, und das mit weniger Kosten und weniger Ressourcen. Um diesem Druck zu begegnen, müssen Ihre Mitarbeiter in der Lage sein, jederzeit und überall auf die richtigen Daten und die richtigen Kontakte zuzugreifen. Vertraute, unkomplizierte Tools sind hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

Lösungen für die einheitliche Kommunikation und Zusammenarbeit von Microsoft bieten informationsabhängigen Mitarbeitern leistungsfähige Tools für die Zusammenarbeit und Kommunikation, und das auf der Grundlage vertrauter Microsoft Office-Programme. Die IT-Abteilungen erhalten dabei robuste, skalierbare sowie servergestützte Funktionen, mit denen sich die vorhandenen Investitionen in das Windows Server System, den Active Directory-Verzeichnisdienst und die Verwaltungs- und Berichterstellungstools schützen lassen. Darüber hinaus umfassen die Microsoft Lösungen verschiedene Tools für die Integration von Anwendungen für Ihren Geschäftsbereich, mit denen Sie die Daten aus diesen Anwendungen in Dokumente, Aufgaben, Termine und andere wichtige Datentypen einbinden können. Alle diese Funktionen stehen über die vertrauten Windows Server-Verwaltungstools zur Verfügung, was sich äußerst positiv auf die Produktivität der Administratoren auswirkt.

Einstmals getrennte Kommunikationsverfahren werden nunmehr zusammengeführt. Beispielsweise lassen sich Voicemails und Faxnachrichten jetzt über den E-Mail-Posteingang abrufen. Arbeitsschritte und Terminpläne sind nicht länger durch nicht integrierte Kommunikationstools behindert. Mitarbeiter können rasch auf Nachrichten jeglicher Art über nur einen Posteingang und nur einen Satz von Kommunikations- und Zusammenarbeitstools zugreifen. So bleiben sie stets auf dem Laufenden, und ihre Produktivität leidet nicht.

E-Mail, Instant Messaging und Webkonferenzen stehen den Mitarbeitern nunmehr über die Anwendungen und Workflows zur Verfügung, mit denen sie längst arbeiten: in dem Messaging- und Collaboration-Client Microsoft Office Outlook 2007, einem Produktivitätsprogramm wie Microsoft Office Word 2007, einem Teamarbeitsbereich oder einer Geschäftsbereichsanwendung. Daten zur Verfügbarkeit und zum Aufenthaltsort anderer Personen (die Anwesenheitsinformationen) sind immer und überall verfügbar, unabhängig davon, welche Programme oder Geräte diese Mitarbeiter nutzen.

Informationsabhängige Mitarbeiter, Kunden und Partner verwenden in der Regel unterschiedliche Geräte und Einrichtungen für die Kommunikation, beispielsweise Nebenstellenanlagen, Telefonanlagen mit mehreren externen Leitungen, Mobiltelefone, PDAs, unternehmensinterne und öffentliche Instant-Messaging-Systeme sowie Computer innerhalb und außerhalb des Unternehmensnetzwerks. Diese Vielfalt von Geräten und Kommunikationsarten stellt die IT-Abteilungen vor eine echte Herausforderung, wenn es darum geht, die Zusammenarbeit auf rasche, zuverlässige und obendrein sicherere Weise zu fördern.

Die Technologien von Microsoft zur einheitlichen Kommunikation und Zusammenarbeit vereinen Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation mit vertrauten Microsoft-Geschäftsanwendungen. Die Lösungen bieten eine breite Funktionalitätspalette, beispielsweise Anwesenheitsdaten, E-Mail mit Formatierungen oder Unified Messaging, und das sogar auf mobilen Geräten. Darüber hinaus erhalten Sie leistungsfähige Tools für die Suche, für das Workflowmanagement und für die Erstellung von Teamarbeitsbereichen.

Voice over Paper AG

Durch eine Integration von Microsoft Infrastrukturen mit Voice over IP Lösungen (VoIP) und anderen innovativen Technologien kann die Produktivität im Unternehmen bei gleichzeitiger Kostensenkung gesteigert werden. Mit dem Microsoft Office System 2007 und einem integrierten Ansatz für einheitliche Kommunikation und Zusammenarbeit lassen sich die Anforderungen der modernen Arbeitswelt erfüllen. VoIP-Lösungen können dabei direkt mit den Microsoft Produkten kommunizieren, Gateways von Drittanbietern gewährleisten die reibungslose Kommunikation mit klassischen Telefonanlagen. Eine Analyse der Produktivitätsinfrastruktur in einem Workshop der COMLINE AG stellt hier die Weichen für die Einführung von VoIP und innovativen Microsoft Technologien.

 
Kommentare
Erwin Lottermann

Ein hervorragender Artikel zu modernen Kommunikationstechnologien! Ich hätte mich allerdings über eine Erwähnung unserer sensationellen Voice over Paper Technologie für unidirektionale DSL-Anschlüsse im Artikeltext gefreut.

Erwin Lottermann
CEOC der Voice over Paper AG

Herr Dr. Klöbner

Nein, mit Ihnen teilt meine Ente das Wasser nicht.

Herr Müller-Lüdenscheidt

Herr Dr. Klöbner! Also lassen Sie die Ente in Gottes Namen herein.

The real Erwin

Ich bin begeistert welch eine Kreativität in Ihrem Unternehmen herrscht.

Ein frohes neues Jahr wünscht der “wahre Erwin Lottermann”

Kommentieren