Gepäckträger mit Rollen fürs Faltrad Birdy

Gepäckträger mit Rollen fürs Faltrad Birdy

Heute gehts mal nicht um IT, sondern um mein geliebtes Birdy Faltrad von riese und müller. Da ich viel mit meinem Birdy Blue in der Bahn unterwegs bin, suche ich schon seit längerem nach einer bequemen Lösung, um das gefaltete Rad zum Beispiel von einem Zug zum anderen zu transportieren. Gefaltet ist es zwar klein, aber doch sehr unhandlich. Die Lösung ist der Gepäckträger GP4 vom Faltradhersteller Bernds.

Birdy mit Rollen-Gepäckträger

Dieser passt – mit Einschränkungen – auch ans Birdy. Der GP4 kommt vom gleichen Hersteller wie der sl-Gepäckträger von riese und müller, daher können die hinteren Streben weiterverwendet werden, wenn man sie zuvor etwas zurechtbiegt. Das Schutzblech wird mit einem kurzem Blech am GP4 montiert.

Detailansicht der Schutzblechmontage

Leider lässt sich der GP4 nicht zusammen mit einem Seitendynamo betreiben, da er im Gegensatz zum r-m Modell drei feste Streben hat, von denen die im Bild linke mit dem Dynamo kollidiert. Statt einem Nabendynamo habe ich mich dazu entschieden, meine Batterielampen auch am Birdy zu verwenden. Ob das Rad wohl mit seinen 11 KG gemäß StVZO als Rennrad anerkannt wird? ;-)

Der GP4 hat den ersten Test mit Erfolg bestanden: Man kann das Rad auf normalen Straßen wunderbar rollen. Nur mit Bordsteinen und Straßenbahnschienen haben die kleinen Rollen erwartungsgemäß ein Problem. Selbst durch einen engen ICE komme ich nun besser durch, als andere Menschen mit einem Koffertrolley. Wenn man die Sattelstütze wie beim Trolley rauszieht, rollt man auch sehr bequem von a nach b bzw. zum Birdy-Parkplatz in Wagen 34.

 
Kommentare

Und wie man Inliner-Rollen montiert, sieht man in meinem neuen Artikel.

Kommentieren