SharePoint und Regionaleinstellungen

SharePoint und Regionaleinstellungen

Seit einiger Zeit habe ich ein interessantes Problem in Windows SharePoint Services V3. SharePoint lasse ich bei einem Provider hosten. Ich habe also keinen Einfluss auf dessen Systemkonfiguration. Ein Support Case bei Microsoft brachte mich daher auch nicht weiter, denn man kriegt den Provider mit dem Rechenrätsel im Namen (1+1=2) nicht dazu, PSS-Tools über seinen SharePoint zu jagen. ;-)

SharePoint Services: Default View / Standardansicht

Listen in SharePoint waren in letzter Zeit nur in der Standardansicht (Default View) zu nutzen. Die Datenblattansicht (Datasheet View) zeigte nur ziemlichen Quatsch an: Alle Zahlen wurden nach rechts (!) mit unzähligen Nullen aufgefüllt. Da alle Zahlen nach dem Auffüllen die gleiche Anzahl Ziffern hatten, wurde aus einer 4, aus einer 40, einer 4.000 und einer 40.000.000 im Ergebnis die gleiche Zahl: 400.000.000.000.000. Während ich mich normalerweise über hohe Tagessätze oder große Projekttagesvolumina freue, fand ich meinen Forecast dann doch tendenziell eher unrealistisch…

SharePoint Services: Datasheet View / Datenblattansicht

Die Ursache des Problems ist nun gefunden: Es liegt an den Regionaleinstellungen meines Clients. Ich setze seit jeher auf englische Windows Betriebssysteme und habe auch jegliche andere Software auf englisch installiert. Damit ich wirklich alle Programme und deren Updates in Englisch bekomme, habe ich alle Regionaleinstellungen des Clients auf Englisch, Englisch (United States) oder United States gestellt. Warum ich das mache, kann man detaillierter in diesem Blogeintrag nachlesen.

Nun wollte ich aber den Punkt als Tausender-Trennzeichen und das in Kontinentaleuropa übliche Komma nach der ganzen Zahl bekommen. Ein Ami würde wohl schon allein den Begriff “Nachkommastelle” nicht verstehen, denn im englischsprachigen Raum werden Punkt und Komma genau umgekehrt verwendet. Durch eine einfache Anpassung des Englisch (US) Formats auf das “Normale” war das schnell umgesetzt. Weather-Plugin in der Sidebar, alle Programme und nicht zuletzt deren Benutzer waren glücklich.

Alle Programme? Nein, wie ich nun rausgefunden habe, gibt es mit SharePoint Services ein kleines gallisches Dorf… Der Austausch von Punkt und Komma verursacht für SharePoint das oben beschriebene Problem. Stellt man das über das “offizielle” deutsche Regionalformat um, ist SharePoint zufrieden, nur manuell eingreifen darf man nicht. Das verstehe wer will.

Danke an Sebi, der sich an den vorherigen Weblog-Artikel erinnert hat. Das war der entscheidende Tipp. Werde nun meinen Case wieder aufmachen und bin mal gespannt, was die vorgeschlagene Vorgehensweise von Microsoft PSS ist. ;-)

 
Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentieren