Duplex-Druck mit dem HP Color LaserJet CP3525x

Duplex-Druck mit dem HP Color LaserJet CP3525x

Nachdem ich viel Zeit vergeudet habe, den Duplex-Druck mit dem HP Color LaserJet CP3525x hin zu bekommen, dachte ich, dies sei doch mal einen Blog-Artikel wert. Die Druckerserie CP3525 besteht aus drei Modellen. Der CP3525n ist ein Netzwerkdrucker, der CP3525dn ein selbiger mit zusätzlicher Duplexdruckfunktion. Beide haben je ein einziges Papierfach mit der Nummer 2 (nach der speziellen HP-Logik beginnt die Zählung beim manuellen Einzug). Der CP3525x ist ein Drucker mit Duplexdruck, mehr Speicher und einem zweiten Papierfach mit der Nummer 3. Der im Drucker eingebaute automatische Duplexer ermöglicht einen vollautomatischen beidseitigen Druck. Eigentlich.

Bei weißem Papier funktioniert der Druck im Duplex-Mode ohne jedes Problem. Bei Briefpapier wird es jedoch spannend. Grundsätzlich hat der Drucker bei einseitigem Druck das Papier korrekt bedruckt. Bei beidseitigem Druck, druckt er jedoch auf die falsche Seite des Papiers. Gerade Seiten werden auf die Briefkopfseite und ungerade auf die Rückseite gedruckt. Seite 1 bleibt somit ohne Firmenlogo und Seite 2 hat sinnloser Weise ein Firmenlogo. Jetzt denkt man, OK, drehe ich halt den Stapel Papier und lege ihn umgekehrt ein, Briefkopf unten links. Jaaa, aber dann werden einseitige Dokumente nur auf die Rückseite bedruckt.

Hierfür hat HP die Funktion “Alternative Letterhead Mode” / “Modus für alternativen Briefkopf” eingebaut. In der Theorie soll diese Funktion bei für den Duplexdruck bewusst “falsch” eingelegtem Papier trotzdem im einseitigem Modus richtig zu drucken. Zumindest in der Theorie. In der Praxis funktioiert das bei mir nicht.

In der Readme von einem Firmware-Update zur CP3520-Serie wird nebulös die Behebung von Problemen mit dem Alternative Letterhead Mode erwähnt. Das wäre doch einen Versuch wert, dachte ich. Erstmal muss man rausfinden, welche Firmware der Drucker aktuell hat. Im Menu des Druckers ist nichts zu finden. Aber im internen Webserver des Druckers hat sich die Versionsnummer geschickt auf der Konfigurationsseite im Bereich Information versteckt. Da habe ich doch gleich mal die neueste Firmware eingespielt, unser nagelneuer Drucker in der Firma war softwaretechnisch doch wirklich über ein Jahr zurück. Auf der Firmware-Seite gibt es zur Auswahl:

HP Color LaserJet CP3525 Easy Firmware Upgrade Utility For Windows Only
HP Color LaserJet CP3525 Printer Firmware for Single/Multiple – Windows Operating System – (Must Read README Before Installing)

Tja, da hat man die Qual der Wahl. Das Readme ist das gleiche und auch die Firmware hat die gleiche Version. Also, beide Versionen zu je 27 MB runtergeladen und im Dateisystem ausgepackt. Aaahh. “Easy Firmware Upgrade Utility For Windows Only” bedeutet, dass KEINE Software für Windows beiliegt. Ja nee, ist klar, total “easy”. Stattdessen ist in dem ZIP nur eine RFU-Datei, für die man wohl ein Remote Firmware Utility (daher wohl das RFU) benötigt. Wo man das bekommt? Keine Ahnung. Im Paket “Printer Firmware for Single/Multiple – Windows Operating System – (Must Read README Before Installing)” liegt dann aber eine EXE drin, die ein problemloses Upgrade ermöglicht.

Viele Webseiten, ca. 50 Probedrucke und ein Firmware-Upgrade weiter kann ich nur final feststellen, dass diese Funktion bei einseitigem Druck in der Praxis ohne Funktion bleibt.

Für wechselnden einseitigen und doppelseitigen Druck mit dem HP Color LaserJet CP3525x muss man also ständig die Schubladen auf und zu machen und das Papier anders einlegen. Das kann es ja nun irgendwie so garnicht sein. Jemand noch nen Tipp?