Alle Post mit dem Tag Apple

Ich kann es kaum erwarten: Im September, also kurz vorm finalen Windows 7, kommt das neue Mac OS “Snow Leopard” auf den Markt. Neben weiteren Verbesserungen bringt der Schneeleopard eine Unterstützung für Exchange Server 2007 von Haus aus mit. Das bedeutet, dass man mit Apple Mail, Adressbuch und iCal auf Exchange zugreifen kann. Und das ohne großartigen Konfigurationsaufwand. Sofern das AutoConfig-Feature vom eigenen Exchange Admin für Outlook 2007 und höher umgesetzt wurde, kann der Zugriff nur mit Mailadresse, Benutzername und Weiterlesen

Nach einer wahren Odysse mit der Fritz!Box 7270 habe ich mich von dieser und allem drumherum nun verabschiedet. Die Box ging nach zwei erfolglosen Hardware-Tauschen durch AVM, einem Dutzend Firmware-Updates und über zwanzig Supportmails an AVM nun zurück zu Amazon. Das Konzept hinter der Box finde ich nachwievor genial, aber die Produktreife ist einfach nicht gegeben. DECT und WLAN sind instabil, die Telefonie macht lustige Dinge, wie Anrufe aufs Fax weiterzuleiten. Die letzte Box bootete mehrfach am Tag, das war Weiterlesen

Bei meinem letzten Besuch auf amazon.de war ich überrascht: Es gibt jetzt auch MP3s zum Download. Die Qualität entspricht in etwa iTunes Plus, allerdings werden die Titel nicht als AAC sondern als Standard MP3 angeboten und haben generell kein DRM. Soweit so gut. Aber warum soll man von iTunes wechseln? Erstens mal ist es für viele von Vorteil normale MP3s zu bekommen, denn die funktionieren auf jedem MP3-Player. AAC, WMA & Co. sind da bekanntlichsehr eingeschränkt. Finanziell lohnt sich amazon.de Weiterlesen

Mir scheint, mein iMac hat ein Problem mit dem internen Bluetooth-Modul. Nach einem Neustart hatte ich es schon mehrfach, dass Maus und Tastatur nicht erkannt werden. Ein Reset hat da meist geholfen. Aber heute wollte mein Apfel nicht glauben, dass er eingebautes Bluetooth-Modul hat und forderte mich auf, sicherzustelln, dass ich es richtig angeschlossen habe. Da es sich um ein internes Modul handelt, ein sehr witzige Forderung. In zahlreichen Diskussionsrunden in den Mac-Foren werden ähnliche Probleme beschrieben. Oftmals hat ein Weiterlesen

Während mit der Windows beiliegenden Software nicht mal eine CD kopiert werden kann, hat Mac OS die entsprechende Software sofort dabei. Leider scheint Microsoft nach den EU-Klagen wegen der integrierten Zusatzprogramme vor weiteren Beigaben zurückzuschrecken. Ich warte noch auf den Tag, an dem MS Paint in der sinnlosen Windows N Version fehlen wird, weil ein Grafikprogramm nicht Teil des Betriebssystem sein darf. Aus meiner Sicht entstehen Microsoft hier klare Wettbewerbsnachteile, da Apple genau dies umsetzen kann. Als jemand, der mit Weiterlesen

Will man Apple MacOS Clients mit einem Server Windows Server oder Windows Client (XP/Vista) zugreifen, so ist das über das Netzwerk möglich. Mit den Standardeinstellungen von Windows Vista beispielsweise ist ein Zugriff von SMB-Freigaben jedoch nicht erlaubt, weil der Mac keine NTLM2-Authentifizierung unterstützt. Dieses Problem lässt sich jedoch leicht lösen. In der Windows Registry kann man dazu den LmCompatibilityLevel im Zweig HKLMSYSTEMCurrentControlSetControlLsa auf 0 verringern. Oder man ändert siesen Wert in der lokalen Sicherheitsrichtlinie des Windows Clients. Hier setzt in Weiterlesen

Apple iWork ist kurzgesagt das Office-Paket von Apple. Es kommt mit folgenden Programmen: Pages ist die Textverarbeitung, Numbers die Tabellenkalkulation und Keynote das Präsentationsgrafikprogramm. Die Funktionalität kann ich noch nicht beurteilen, aber der erste Eindruck ist, dass die Produkte sehr Layout- und Design-orientiert arbeiten. Für den typischen Mac-Benutzer aus der Medien- und Werbewelt sicher genau das Richtige. Die Alternative für Leute wie mich ist Microsoft Office for Mac 2008. Da ich seit den ersten Versionen von Winword (ja, so hat Weiterlesen

Apple iLife ist ein eigenständiges Produkt, das aber oft vorinstalliert mit dem Mac ausgeliefert wird. iLife besteht unter anderem aus: iTunes kennt man von Windows schon. Auch unter MacOS ist dies mein bevorzugter Musikspieler. Was mir neu war: Man kann den iPod zwar 1:1 weiter betreiben, aber wenn man auch iPod Software-Updates einspielen will, dann will der Zwerg vom Mac neu formatiert werden. Kein Problem, die “Daten” kommen über die Bibliothek ja wieder drauf. iTunes funktioniert im Wesentlichen genauso wie Weiterlesen

Auch wenn ich hier langsam von einem Exchange zu einem iPod Blogger werde, ein weiterer Artikel zu diesem Thema. Unter Windows Vista gibt es Probleme beim Einsatz von Apples Produkten iPod und iTunes. Scheinbar wurde Apple von der Veröffentlichung von Windows Vista sehr überrascht. ;-) Apples Empfehlung ist, mit dem Update auf Windows Vista solange zu warten, bis die hauseigenen Entwickler mit der neuen Version fertig sind. Meine Vorgehen war es da eher, Vista so schnell wie möglich zu installieren Weiterlesen

Neue Spielzeuge

Nach dem Ärger mit dem SDA hat sich die T-Mobile endlich erbarmt und war so gut zu mir, dass Gerät zu wandeln. Das Ergebnis ist – ja ich bin mutig – ein SDA II: Nachdem auf diesem der Opera Browser nicht vorhanden ist und es Probleme beim Annehmen von Anklopfern gab, wollte die Hotline das Gerät schon gleich wieder haben, doch der lokale T-Punkt will es doch erstmal mit einem Software Update probieren. Man ist sich innerhalb des pinken Riesen Weiterlesen