Alle Post mit dem Tag Fahrrad

Die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zeigen: Während im Autoverkehr weniger Menschen starben, stieg unter den Radfahrenden die Zahl der Getöteten bundesweit um 11,3 Prozent noch einmal drastisch an. In Köln bleibt die Anzahl der getöteten Menschen mit oder auf Fahrrädern mit 5 im laufenden Jahr auf einem hohen Niveau. Zum einen gibt es immer mehr Radverkehr. Anderseits hält die Infrastruktur mit dem gestiegenen Verkehrsaufkommen nicht stand. Wer als Kommune ernsthaft den Radverkehr fördern will und mehr Menschen aus Weiterlesen

Wer ein Brompton Faltrad besitzt, kauft sich meist auch eine passende Tasche dazu. Aber zum Einkaufen hat der Hersteller kein gutes, fertiges Angebot im Portfolio. Brompton bietet den Gepäckrahmen aus seinen Fahrradtaschen auch einzeln an. An diesem lässt sich mit ein paar Kabelbindern ein Fahrradkorb befestigen. Die beiden Seitenflügel aus Aluminium werden nicht benötigt. Sie können durch vorsichtiges Aufbohren der Nieten entfernt werden. Da das untere Kunststoffteil des Rahmens unterm Korb ist, sollte der Korb über Füße verfügen, um den Weiterlesen

Die Stadt Köln hat auf Initiative der Ratsgruppe GUT im vergangenen Jahr beschlossen, die Anschaffung von Lastenrädern und Lastenradgespannen mit 50% zu fördern. Hierzu wurden 200.000 Euro in die Haushalte 2018/19 eingestellt. Die Nachfrage übertraf, wie in anderen Städten zuvor, … Weiterlesen →

Die Aktuelle Stunde des WDR hat sich mit dem Thema Leihräder befasst. Leihräder sind für Studierende in einigen Städten kostenfrei nutzbar, es gibt aber auch Probleme mit der Ausleihe oder den Rädern selbst. Viele Menschen nehmen eine “Leihrad-Flut” in den Städten wahr, weil Fahrrädern generell zu wenig Parkraum zur Verfügung gestellt wird. Der Kölner ADFC-Vorsitzende Christoph Schmidt war für den ADFC NRW im Studio.

Am Militärring wurde der Geh- und Radweg bei Bocklemünd durch die Verlängerung der KVB-Linie 3 bis zur neuen Haltestelle Görlinger Zentrum unterbrochen. Seit fast einem Jahr fahren dort nun die Bahnen. Aber der Radweg wurde noch nicht wiederhergestellt, weil ein Teil fehlt. In der Beschilderung sind Fußgänger erlaubt und Radfahrer verboten. Doch auch Fußgänger kommen nicht durch, weil der Gleisübergang fehlt. Ein humoristischer Bericht von Jens Gleisberg in der WDR Lokalzeit aus Köln vom 14.05.2019.