Alle Post mit dem Tag

Wir entwickeln uns in Richtung einer einheitlichen Geschäftswelt ? zu einem diversifizierten und doch vereinigten weltweiten Markt, in dem Kunden, Partner und Zulieferer über verschiedene Kulturen und Kontinente hinweg zusammenarbeiten. Ein globales Team ist immer aktiv und immer verbunden. Das erfordert neue Tools, damit Mitarbeiter ihre Arbeit und ihr Privatleben organisieren und Prioritäten setzen können. Unternehmerische Tätigkeit wird zunehmend transparenter, und die Gewährleistung von Verantwortlichkeit, Sicherheit und Datenschutz innerhalb und außerhalb des Unternehmens ist in immer höherem Maße notwendig. Moderne Unternehmen stehen unter einem starken Druck der Mitbewerber, noch schneller und noch präziser zu arbeiten. IT-Abteilungen müssen optimierte Zusammenarbeits- und Weiterlesen

Über Leben und Arbeiten mit dem neuen Microsoft Exchange Server 2007 haben wir in der INFOLINE 3/2006 eingehend berichtet. Kunden, die über einen Wechsel auf die neue Version nachdenken, stehen also nun vor einer Migration. Die Wege, die eingeschritten werden müssen, sind auch hier abhängig von den Unternehmenszielen und -anforderungen. Denn nicht nur die Einführung einer neuen Version, sondern auch die Trennung oder Zusammenfassung von Exchange-Organisationen unterschiedlicher Unternehmen machen eine Migration notwendig. Wie schon im Artikel über Windows Migrationen sind auch hier verschiedene Szenarien möglich. Exchange 2007 liegt noch nicht in einer finalen Version vor, erste Migrationstest lassen aber bereits Weiterlesen

Es gibt viele gute Gründe eine neue Version des Windows Betriebssystems einzuführen. In der Regel kann der Softwareriese aus Redmond in den alle fünf Jahre neu erscheinenden Versionen Technologiesprünge implementieren, die den Kundenanforderungen an Produktivität und Sicherheit entsprechen. Daher ist es ratsam, diese Technologien auch einzusetzen. Wer zu lange mit veralterten Systemen arbeitet, verliert auch schließlich den Support und hat somit zumindest ein Sicherheitsproblem. Aber auch andere Aspekte wie ?Mergers & Acquisitions? machen eine Migration notwendig, wenngleich hier ganz andere Unternehmensziele eine Rolle spielen und somit auch andere Vorgehensweisen notwendig sind. Einen kleinen Überblick in Form von drei Szenarien gibt Weiterlesen

Ein kleiner Rückblick in die Geschichte der Microsoft Betriebssysteme verdeutlicht die enge zeitliche Abfolge, in der Unternehmen einen Versionswechsel bei Microsoft Betriebssystemen unterlaufen haben. Im Fachjargon werden solche Wechsel als ?Migration? oder ?Upgrade? bezeichnet. Hinter diesen harmlosen Begrifflichkeiten verbirgt sich allerdings ein erheblicher Eingriff in die Infrastruktur des Kunden. Bei derartigen Projekten kommen einerseits zum Teil völlig neue Technologien zum Einsatz, andererseits gehört das Wissen um die Vorgehensweise nicht zum täglichen Handwerkszeug der IT-Abteilung. Bedenken und Ängste der Kunden sind somit vorprogrammiert. Die COMLINE AG hat jedoch ein seit Jahren bewährtes Vorgehensmodell entwickelt entlang dessen Migrationsprojekte mit höchstem Niveau durchgeführt Weiterlesen

Am Ende dieses Jahres wird ein Feuerwerk neuer Produkte aus dem Hause Microsoft erwartet. Nach dem Release der neuen Server Version, Microsoft Windows Server 2003 R2 folgen nun auch das neue Client-Betriebssystem Microsoft Windows Vista. In Redmond hat man sich aber auch verstärkt Gedanken über eine vereinfachte Bereitstellung von Informationen und eine effizientere Zusammenarbeit gemacht. Als Resultat wird voraussichtlich noch in diesem Jahr der Microsoft Exchange Server 2007 und das neue Microsoft Office System zur Verfügung stehen. Zusammen mit den Windows SharePoint Services wird die Integration komplettiert. Die INFOLINE berichtet, wie zukünftig ein Tag im Leben des Homo Mobilis aussehen Weiterlesen

BLANCO Gruppe und COMLINE AG setzen auf Windows MobileDie Möglichkeit, jederzeit auf Termine, Kontakte und E-Mails im Unternehmensnetz zugreifen zu können ist für den Information Worker heute Alltag. Der Homo Mobilis fordert aber nun verstärkt auch eine Möglichkeit unterwegs Mails zu senden, Termine zu planen oder Kontakte zu verwalten. Windows Mobile Pocket PCs und SmartPhones lösen im Team mit Exchange Server 2003 diese Aufgabe. Exchange Server 2003 erlaubt heute einen Zugriff über verschiedenste Technologien: – Outlook Web Access– Outlook Anywhere– Outlook Mobile Access– Exchange Server ActiveSync In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Technologien anhand der Implementierungen bei der BLANCO Weiterlesen

Microsoft SharePoint Portal Server bei der COMLINE AGMicrosoft bietet mit den SharePoint Technologien eine hervorragende Plattform für die Zusammenarbeit in Teams und in Unternehmen. Die COMLINE AG hat in diesem Jahr ihr altes Intranet auf Basis von Lotus Notes durch den Microsoft SharePoint Portal Server abgelöst.Die Informationsflut in der Wirtschaft steigt von Jahr zu Jahr. Dokumente liegen in E-Mail-Anhängen, auf Abteilungslaufwerken und Home-Laufwerken vor. Der Bedarf, gezielte Informationen für die Mitarbeiter an einer zentralen Stelle bereitzustellen ist hoch. Die COMLINE AG stand zum Ende des vergangenen Jahres vor der Situation, dass das vorhandene Intranet-System den Anforderungen nicht mehr gewachsen war. Weiterlesen

Der Microsoft Exchange Server gilt seit langem als strategisches Zugpferd innerhalb der Server Produkte von Microsoft. Die intensiven Bemühungen um Optimierung und Integration neuer Technologien führten in der Vergangenheit zu erheblichen Zuwächsen der Kunden, die Microsoft Exchange Server einsetzten. Diese Entwicklung wird nach Marktbeobachtungen auch mit dem neuen Microsoft Exchange Server 2007 anhalten. Denn hier steht die Verbesserung des Zugriffes auf Informationen an erster Stelle. Gleichzeitig wird der Effizienz bei der Nutzung der Infrastruktur und der Absicherung von Unternehmensdaten hohe Bedeutung beigemessen.Drei SäulenKosten ärgern jedes Unternehmen. Ihre Verringerung ist ein wichtiges Ziel der Unternehmensführung. Eine Möglichkeit zur Reduktion von Kosten Weiterlesen

Als der Computerexperte Ray Tomlinson 1971 das erste Programm zur Versendung elektronischer Post vorstellte, ahnte er nicht, dass sich E-Mail im Jahre 2006 zum am meisten genutzten Dienst im Internet mausert. Wir gehen davon aus, dass bereits 1984 die erste E-Mail Deutschland erreichte. Für dieses Jahr wird ein weltweites E-Mail-Aufkommen von 35 Milliarden E-Mails prognostiziert. Die Geschichte der E-Mail Wissenschaftliche Untersuchungen zum Aufbau eines IP-Netzwerkes wurden ursprünglich aufgrund militärischer Überlegungen vorangetrieben. In den Jahren des “Kaltes Krieges” wurde in Amerika das so genannte ARPANET entwickelt, welches heute als Ursprung des Internet gesehen wird. Eine der ersten Anwendung aus dem ARPANET Weiterlesen

Der Homo Mobilis, der mobile Information Worker, ist auf dem Vormarsch. Der mobile Zugang zu Unternehmensdaten wird immer wichtiger. Zugleich steigen die Anforderungen an die Sicherheit. Die INFOLINE zeigt eine Weg, beide Ziele zu erreichen. Produkte von Microsoft und anderen Anbietern integrieren sich dabei hervorragend in die vorhandene IT-Infrastruktur.AnforderungenDer Zugriff auf E-Mails unterwegs und aus dem Home-Office ist heute in vielen Unternehmen bereits Alltag. Outlook Web Access (OWA) erlaubt dem Homo Mobilis schon seit vielen Jahren den Zugriff auf den Posteingang aus dem Internet Browser. Spätestens seit der Einführung von Exchange Server 2003 unterscheidet sich dabei die Funktionsumfang von OWA Weiterlesen