Alle Post mit dem Tag Köln

Die Stadt Köln hat auf Initiative der Ratsgruppe GUT im vergangenen Jahr beschlossen, die Anschaffung von Lastenrädern und Lastenradgespannen mit 50% zu fördern. Hierzu wurden 200.000 Euro in die Haushalte 2018/19 eingestellt. Die Nachfrage übertraf, wie in anderen Städten zuvor, … Weiterlesen →

Erst wenige Tage sind E-Scooter in Deutschland erlaubt. Jetzt gab es erste Unfälle. Wie gefährlich sind Elektro-Roller eigentlich im Alltag? Dieser Frage ist Reporter Jens Eberl am 28.12.2019 für BRISANT nachgegangen. Wir meinen: Die Radwege sind bereits voll. Daher brauchen wir viel breitere und bessere Radwege, um die E-Scooter zusätzlich aufnehmen zu können.

Der Müllwagenfahrer zum Unfall in Köln-Widdersdorf, bei dem ein 7-jähriger Junge getötet wurde, stand heute vor Gericht. Die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe rüsten alle Fahrzeuge mit Assistenzsystemen aus. Diese sollten aus unserer Sicht bundesweit Pflicht aller öffentlichen Ausschreibungen werden sowie serienmäßig von den LKW-Herstellern verbaut werden. Städte sollten die Möglichkeit bekommen, LKW ohne Assistenzsysteme nach Londoner Vorbild die Zufahrt in die Innenstädte verbieten zu können.

Unser Vorsitzender Christoph Schmidt über die heute veröffentlichten Ergebnisse des ADFC Fahrradklima-Tests 2018 in der WDR2 Lokalzeit. Köln belegt unter den Städten über 500.000 Einwohner den bundesweit letzten Platz. https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-koeln/aktuelles/aktuelles/article/koeln-schlusslicht-beim-bundesweiten-fahrradklima-t.html

Zum sicheren Überholen von Fahrradfahrern hat die Unfallforschung der Versicherer ein neues Rechtsgutachten erstellen lassen. Das Gutachten bestätigt die Auffassung des ADFC: Beim Überholen von Radfahrenden gilt immer ein Mindestabstand von 1,5 Metern, und zwar auch dann, wenn diese eine eigene Spur, wie zum Beispiel einen eigenen Schutzstreifen Radfahrstreifen oder Radweg haben. Der WDR hat über das Thema in der Sendung Aktuelle Stunde vom 18. Januar 2019 berichtet.