Office-Pakete auf dem Mac: Apple iWork ’09 und Microsoft Office 2008

Office-Pakete auf dem Mac: Apple iWork ’09 und Microsoft Office 2008

Apple iWork ist kurzgesagt das Office-Paket von Apple. Es kommt mit folgenden Programmen: Pages ist die Textverarbeitung, Numbers die Tabellenkalkulation und Keynote das Präsentationsgrafikprogramm.

Die Funktionalität kann ich noch nicht beurteilen, aber der erste Eindruck ist, dass die Produkte sehr Layout- und Design-orientiert arbeiten. Für den typischen Mac-Benutzer aus der Medien- und Werbewelt sicher genau das Richtige.

Die Alternative für Leute wie mich ist Microsoft Office for Mac 2008. Da ich seit den ersten Versionen von Winword (ja, so hat man damals genannt!), Excel und PowerPoint mit Microsoft Produkten arbeite, habe ich auch ein Microsoft Office for Mac 2008 bestellt. Funktional sollte das etwa Office 2007 entsprechen. Mir ist hier wichtig, dass es ein gemeinsames Dateiformat gibt, welches nativ geschrieben werden kann. So ist der Dokumentenaustausch zwischen geschäftlichen Windows-Notebook und privatem Mac kein Problem.

Besonders gespannt bin ich auf Entourage, dem Outlook-Ersatz für den Mac. Hierzu gehen die Meinungen im Freundes- und Bekanntenkreis weit auseinander. Spätestens nächste Woche beginnt die eigene Meinungsbildung.

OpenOffice ist natürlich auch auf dem Mac verfügbar. Kann man testen, muss man aber nicht.

 
Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentieren